Referenzen

[refe'rɛntsṇ]

http://www.swinging-diamond.com

Screenshot swinging-diamond.com

Schon der flash-basierte Vorgänger der Seite von Künstlerin Carmen Lange war von seinem Aufbau sehr komplex. Im September 2016 konnte ich die zeitgemäßere HTNL-Version veröffentlichen, die es in Sachen Automatisierung durchaus auch in sich hat. Das Komplizierte hier waren vor allem die Galerien, da auf manchen Seiten gleich zwei bis drei Bilder dargestellt werden sollten, auch wenn jedes Foto einzeln in der Übersicht als Miniatur dargestellt wird. Dem Wunsch, die Gestaltung der alten Seite möglichst originalgetreu nachzubauen, konnte ich nicht wirklich entsprechen. Zwar war es technisch möglich, aber eine praktikable Bedienung via Touchscreen wäre undenkbar gewesen.

http://www.sk-honorarberatung.de

Screenshot sk-honorarberatung.de

Mit der SK-Honorarberatung erblickte Ende August 2016 die mittlerweile dritte Seite von Finanzdienstleister Stefan Kloß das Licht der Welt. Mein persönliches Highlight hier sind die zahlreichen Tabellen und Diagramme, die recht aufwändig in HTML und CSS erstellt wurden. Die wohl wesentlich simplere Gestaltung mit Illustrator ließ ich absichtlich außen vor, weil ich mir vorgenommen hatte, dieselben Daten mit teilweise recht unterschiedlicher Gestaltung auch in den Mobilversionen nutzen zu können.

http://www.praxis-michaelfranz.de

Screenshot praxis-michaelfranz.de

Mai 2016 durfte ein weiteres Mal ein Ergebnis der Zusammenarbeit von Dennis' Dynamite Solutions und meiner Wenigkeit im Web veröffentlicht werden. Aufgrund der übersichtlichen Menge an Inhalt konnte ich auf ein CMS verzichten, was mir die Arbeit etwas angenehmer und flüssiger von der Hand gehen ließ. Nach meinem Entwurf wurde das JavaScript von Dennis eingefügt, dass die recht innovative Navigation steuert: je nachdem, auf welche Stelle der Text gerade gescrollt wird, passt sich die Navigationsleiste, die hier nur als Sprungmenü ausgeführt ist, dieser Position an. Für mich persönlich war es nebenbei auch eine schöne Erfahrung, eine Heilpraktiker-Seite mal nicht in den üblichen klinischen Weißtönen zu gestalten, sondern eine dunkle Farbgebung zu benutzen. Die dekorierenden gelben Scheiben waren ein Kundenwunsch, da Ihre Vorbilder in großer Zahl die Praxis zieren.

http://www.andrea-weidenfeller.de

Screenshot andrea-weidenfeller.de

Schon lange im Vorfeld angekündigt ist im Frühjahr 2016 nach einigen Entwürfen diese Seite entstanden, die sich durch eine sehr klare Linie auszeichnet und sich so vor allem von ihrem sehr verspielten Vorgänger abhebt. Nach unserer Fotoseite ist dies die erste Kundenseite, in der ich selbst geschriebenes JavaScript verkaufen konnte – auch wenn es jetzt nicht wirklich ein programmiertechnisches Highlight ist. Im Zuge dieser Gesatltung ist mittlerweile neben Briefpapier auch ein über zwei Meter hohes RollUp entstanden, was ich so in dieser Form auch noch nie gestaltet habe. Visitenkarten sollen in Kürze ebenfalls noch folgen.

http://www.nachhaltigkeits-institut.de

Screenshot nachhaltigkeits-institut.de

2015 haben die beiden Seiten von Finanzdienstleister Stefan Kloß nochmal ein größeres Update bekommen. Hintergrund war der, dass die bis dato noch statisch aufgebauten Vorgängerseiten weder für Mobilgeräte und verschiedene Bildschirmgrößen taugten, noch im Nachhinein dem Anspruch meines Kunden an Seriösität genügten. Und so entstand eine Gestaltung, die bis dato in meinem Lineup einmalig ist: die Seiten entsprechen grob dem Layout einer Standard-Wordpress-Variante. Wem das also besser gefällt als meine normale Arbeitsweise, kann sich folglich auch so etwas von mir bauen lassen...!

http://www.wertpapierabteilung.info

Screenshot wertpapierabteilung.info

Parallel zu ihrer oben aufgeführten Schwester-Seite wurde – wie oben schon erwähnt – auch die kleinere Seite des Finanzsekretariats auf CMS-Optik umgebaut. Als zumindest ein bisschen Spielerei habe ich statt den großen Titelbildern des Nachhaltigkeits-Instituts hier die gestalteten Überschriften der Vorgängerseite als überdimensionalen Seitenkopf übernommen. Wirken tut's auch hier, wie ich finde.

http://www.ways2work.info

Screenshot ways2work.info

Was im Februar 2015 mit Logo und Flyer begann, gipfelte letztendlich im Mai desselben Jahres in der Webseite der fünf Coaches, die dort Ihre Seminare ankündigen und sich vorstellen. Mit Ihrem bis zu fünfspaltigen Layout – in Abhängigkeit von dem benutzten Anzeigegerät – hebt sich das Projekt durchaus etwas von den vergangenen ab. Sich dynamisch generierende Formulare, die auch in der Lage sind, Bestätigungsschreiben an die Interessenten zurückzuschicken, stellten bis dato ein Novum auf meinen Seiten dar, was vor allem dann interessant wird, wenn einmal mehr als nur ein Seminar beworben wird. Einen recht ausgefallenen Lösungsweg musste ich bei der Mobilseite im Hochformat beschreiten, da hier die drei Menüpunkte aus der Fußleiste in die Hauptnavigation wandern, die den Inhalt oben und unten einrahmt.

http://www.latet.de

Screenshot latet.de

Schon im Herbst 2014 reifte die Idee des Sohnes der jetzigen Betreiberin dieser Seite, Ihr einen Webauftritt zum Geburtstag zu schenken. Für uns hieß das auch schon Ende letzten Jahres, mit den Vorbereitungen in Form von (für uns) recht anspruchsvoller Produktfotografie zu beginnen. Mit zwei Blitzen, mehreren Reflektoren, weiteren Lampen und Hintergründen wurden die Exponate in das rechte Licht gerückt, damit sie Ende Februar 2015 im Internet zu sehen sein durften. Beim Schreiben dieses Textes war noch geplant, dass die Folgebilder von dem Kunden selbst abgelichtet werden sollen. Ob das so möglich sein wird, war zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen ungewiss und wir erwarteten mit Spannung die Antwort darauf. Gestalterisch stand die Seite im starken Kontrast zu den zwei vorangegangenen, die sich da eher zurückhalten sollten. Jetzt hieß es, die Seite solle möglichst edel wirken, und ich hatte mich deshalb dazu entschlossen, mit relativ harten Kontrasten und einer Schwarz-Gold-Weiß-Mischung zu spielen.

http://www.michaelahinz.de

Screenshot michaelahinz.de

In den Köpfen meiner Arbeitskollegin und mir ist dieses Projekt bereits Mitte 2014 gestartet. Zur Umsetzung in Form einer Webseite kam es allerdings erst im folgenden Februar, wenn auch zumindest Visitenkarten schon wesentlich früher existierten. Portrait und die schmückenden Bilder sind ebenfalls aus meiner Feder (Kamera) bzw. bei Chlÿxgephÿl entlehnt. Eine Besonderheit dieses Auftrittes ist die mobile Version: sie ändert je nach Bildschirmdrehung den größten Teil ihres Layouts, weil sonst die unterschiedlichen Laufweiten der Menüpunkte nicht unterzubringen waren.

http://www.osteopathie-erkheim.de

Screenshot osteopathie-erkheim.de

Die Seite von Nathalie Klören ist meine erste, bei der ich eigentlich nur Zuarbeiter war. Nachdem ich von Dennis von Dynamite Solutions bereits zur Gestaltung ihres Logos mit einbezogen wurde, kam es auch, dass sie mit einem herkömmlichen Template nicht ganz so glücklich wurde. Hier zeigte sich dann, dass sich unsere (Dennis' und meine) Philosophien zum Thema Webgestaltung tatsächlich unter einen Hut bringen lassen: Ich gab ihm eine Seitenstruktur vor, er baute daraus ein Template für WordPress, und nach Einfügen des Inhaltes schrieb ich das CSS für die Gestaltung. Das Ergebnis kann sich, wie ich meine, sehen lassen, und die Kundin war zu allem Überfluss auch wieder glücklich!

http://www.schreinerei-hiemenz.de

Screenshot schreinerei-hiemenz.de

Die hier aufgeführte Seite ersetzt ihren gerade mal drei Jahre alten Vorgänger, der etwas tiefer zur Rechten Erwähnung findet. Diese war 2011 die letzte Webseite in fixer Größe und Photoshop-Gestaltungsweise. Entsprechend war ich auch froh und nicht ganz unschuldig daran, dass ich die Chance bekam, mich derer noch einmal anzunehmen, um sie nun mit gutem Gewissen in den Referenzen zeigen zu können. Mobilversion und automatisierte Galerie sind hier ebenfalls eingebaut; mein persönlicher Favorit bei der Gestaltung der Schreinerei-Seite sind aber die halbtransparenten Hintergrundbilder, die sich auf die Flächenverläufe legen und die Überschriften mit auszeichnen. Bis auf das Portrait auf der Titelseite sind alle anderen Aufnahmen ebenfalls von mir, und es werden wohl mit der Zeit noch einige folgen...

http://www.casa-pitoresca.de

Screenshot casa-pitoresca.de

Im späten Frühjahr 2014 bekamen meine Referenzen Nachwuchs in Form der Seite von Casa Pitoresca, einem größeren Ferienhaus in Carvoeiro, an der portugiesischen Algarve-Küste. Ein angenehmer Kundenkontakt und die anschließende Zufriedenheit derselben über meine Arbeit machte die Webseite zu einem der angenehmen Erlebnisse in meiner Gestalter-Laufbahn. Die Webseite besteht – wie die meisten meiner aktuelleren Projekte – aus einer Monitor- und einer Mobilversion. Die beiden Bildergalerien sind automatisiert und bauen sich auf der großen Seite mit Miniaturen auf, die portable Seite zeigt zum Scrollen gleich die vollen Aufnahmen. Spätere Ergänzungen sind nicht ausgeschlossen, also darf man gespannt sein, was da noch kommt...

http://www.haasekessel.de

Screenshot haasekessel.de

Anfang 2014 bekam ich den Auftrag, die Webgestaltung für das Mainzer Traditions-Restaurant „Schneiders Haasekessel“ abzuschließen; einem Webauftritt, der bis zu dieser Zeit bereits seit Jahren brach lag, da sich die Besitzerin selbst darum kümmern wollte und selbiges so stets vor sich her schob. Der Anspruch war genau nach meinem Geschmack: eine ausgefallene, übersichtliche Seite, die sich von der Masse abhebt – und das gleich verbunden mit einer mobilen Variante. Der Auftraggeber war zufrieden, und ich bin es mit meinem Ergebnis auch. So kann es gerne weiter gehen...

http://www.drechselkeller.de

Screenshot drechselkeller.de

In der 2014er Version der Webseite meines Vaters habe ich vor allem Wert auf Übersicht und gute Lesbarkeit gelegt. Hier und da wird das Design von ein paar kleinen CSS- und Javascript-Animationen bereichert, wobei die Navigation der Galerie den aufwändigsten Teil dieser Arbeit darstellt. Das Aktualisieren von Galerie, Lexikon und Workshops geschieht über einfaches Hochladen von Bildern, deren EXIF-Daten als Texte in die Seite eingebettet werden.

http://www.chlyxgephyl.de

Screenshot chlyxgephyl.de

Unsere Fotoseite wird wohl auf lange Zeit das umfangreichste Projekt sein, an dem ich je gearbeitet habe. Nach keinen zwei Jahren existiert sie nun in der vierten Version, auf der nun weiter aufgebaut wurde. Sie ist auch die erste Seite, die voll für aktuelle Android- und Windows8-Smartphones kompatibel ist. Auch hier lebt die Galerie ausschließlich von den EXIF-Daten ihres Inhaltes.

http://www.papiertiger-mink.de

Screenshot papiertiger-mink.de

Anfang 2009 bekam ich vom jetzigen Besitzer dieser Seite den Auftrag, etwas Ausgefallenes und gerne auch Überzeichnetes zu entwickeln. Das sollte mir mit dem Papiertiger auch gelungen sein. Wobei auch hier wie bei allen von mir vor 2010 erstellten Seiten das Problem besteht, dass die geringe statische Größe nicht mehr ganz mit den heutigen HD-Monitoren harmoniert. Der wenige Inhalt der Seite macht das Manko aber hier meiner Meinung nach vernachlässigbar.

http://www.manuelas-partyservice.de

Screenshot manuelas-partyservice.de

Der Webauftritt von Manuela Mink ist eine Seite, deren Layout mir heute noch gefällt, auch wenn Manuelas Partyservice schon 2008 entstanden ist. Gewiss nicht mehr ganz zeitgemäß, passt die Farbgestaltung im Zusammenspiel mit den Spiegelungen und Glanzeffekten meiner Meinung nach trotzdem zum beschriebenen Thema. Schade ist allerdings – wie bei so vielen Seiten – die zwar damals angekündigten Aktualisierungen, die nach Abschluss des Projektes aber niemals stattgefunden haben...

http://www.suedstrand-apartment.de

Screenshot suedstrand-apartment.de

Zwei Jahre nach den Ferienhäusern Meerforelle und Schauer bekam ich meinen dritten Auftrag, der sich um Unterkünfte auf der Ostseeinsel dreht. Mittlerweile werden auf dieser Seite drei Ferienwohnungen angeboten; das letzte kam 2011 hinzu. Gerne hätte ich an dieser Stelle auch die Seite an sich etwas renoviert, was vom Betreiber allerdings für nicht notwendig befunden wurde.

http://www.dest-gmbh.de

Screenshot dest-gmbh.de

Das Südstrand-Apartment war 2007 auch der Auslöser für meinen ersten Auftrag, den ich für eine kleine Firma erledigen durfte. Heutzutage würde ich mich wohl darum reißen, auch die dazugehörigen Fotos machen zu dürfen, aber daran war zu dieser Zeit noch nicht zu denken. Die Webseite dieses Lösungsmittel-Recycling-Unternehmens wird auch heute noch durch aktuelle Zertifikate regelmäßig zumindest inhaltlich auf dem neuesten Stand gehalten.

http://www.fehmarn-ferienhaus-meerforelle.de

Screenshot fehmarn-ferienhaus-meerforelle.de

Am Anfang war die Meerforelle... So ist dieser Auftritt seit langem die älteste Seite, die in ihrer Ursprungsform noch online ist und seit dem bis heute ausschließlich inhaltlich aktualisiert wurde. Auch vor allem aufgrund unseres recht umfangreichen Fehmarn-Bilder-Portfolios juckt es mir schon seit Jahren in den Fingern, der Seite ein neues Gewand zu verpassen. Ein weiterer Grund dafür wäre die Herausforderung, den darin enthaltenen Kalender dynamisch zu automatisieren. Bis dato baue ich ihn jedes Jahr neu und trage die mir zugesendeten Buchungen manuell ein.